Im Jahr 1988 legte Mercurius Weisenstein diesen Rebberg an. Am Südhang in Reichenbach / Zollikofen wachsen Reben der Sorten Pinot Noir, Müller-Thurgau, Chardonnay und Blauer Zweigelt.


Aus diesen Trauben entstehen in den meisten Jahren drei Weine. Ein Weisswein, im Mischsatz aus Müller-Thurgau, Chardonnay und wenig Pinot Noir gekeltert, ein reiner Pinot Noir und eine Cuvée aus Zweigelt und Pinot Noir.

Die Jahrgangsunterschiede sind im Wein deutlich wahrnehmbar. Sie sind naturgegeben und bilden das Jahreswetter und die steuernden Eingriffe des Winzers ab.
Jeder Jahrgang von "Clos de l'Albédonie" hat eine eigene
Künstleretikette. Der Wein ist nicht im Handel, aber im Rahmen des Albedonischen Wertpapiers als Prämie erhältlich.

Am gleichen Hügel, unterhalb und rechts von Clos de l'Albédonie, befindet sich seit Frühling 2007 der Rebberg der Rebbaugenossenschaft Reichenbach. Mehr